Marburg-Biedenkopf (ots) – Marburg

Wegen des Verdachts eines Raubes vermutlich zwischen dem Gerhard-Jahn-Platz und dem Rudolphsplatz sucht die Kripo Marburg eine wichtige Zeugin. Das Geschehen passierte bereits am Dienstag, 20. April. Die gesuchte Zeugin passierte wohl am Rudolphsplatz an oder in einer der Unterführungen eine Gruppe von drei Männern, von denen einer am Boden lag. Sie erkundigte sich, ob alles in Ordnung sei. Da der am Boden liegende nichts sagte, die beiden anderen Männer ihr antworteten und es zu dieser Zeit zu keinen weiteren Handlungen kam, ging sie weiter.
Diese Passantin, von der leider keine Beschreibung vorliegt, ist für die Kriminalpolizei eine wichtige Zeugin, denn mittlerweile stehen die beiden Männer unter dem Verdacht, den am Boden liegenden 22 Jahre alte Mann geschlagen und getreten und ihm letztlich die Geldbörse und sein Handy abgenommen zu haben.
Von dieser Tat, die sich nach ersten Erkenntnissen vom Gerhard-Jahn-Platz zum Rudolphsplatz verlagerte, erfuhr die Kripo Marburg mehr oder weniger durch einen Zufall erst Mitte Juni.
Die Kripo Marburg bittet diese Zeugin jetzt dringend, sich mit dem zuständigen Fachkommissariat für besondere Ermittlungs- und Fahndungsaufgaben bei der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 in Verbindung zu setzen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal