Marburg-Biedenkopf (ots) –

Cappel

Die Polizei fahndet derzeit nach den gestohlenen Kennzeichen MR-PK 7753. Das Kennzeichen könnte an einem von Einbrechern benutzten „lauten Auto“ befestigt sein. Bei Sichtung eines Fahrzeugs mit diesen Kennzeichen bitte nicht herantreten, sondern sofort die Polizei anrufen.
Der Kennzeichendiebstahl und zwei Einbrüche in Gastronomiebetriebe am Frauenberg ereigneten sich in der Nacht zum Donnerstag, 04. November in unmittelbarer Nähe zueinander.
Der oder die Täter drangen gewaltsam in die Betriebe ein und durchsuchten die Räume.
In einem fehlt der komplett aus der Wand gerissene Safe komplett. Außerdem stahlen der oder die Täter das gefundene Geld aus den Kellnergeldbörsen.
Am zweiten Tatort blieb der Safe trotz der offensichtlichen Diebstahlsversuche zurück. Allerdings fehlt auch dort das Geld aus den bei der Durchsuchung gefundenen Börsen.
Der insgesamt entstandene Schaden steht noch nicht fest.
Die Gesamtumstände lassen den Schluss zu, dass sich die gestohlenen Kennzeichen an dem von den Einbrechern benutzten Fahrzeug befinden könnten.
Wo steht also derzeit ein Fahrzeug mit den Kennzeichen MR-PK 7753?
Bitte nicht an das Fahrzeug herantreten, sondern sofort die nächste Polizeidienststelle anrufen!
Nach den ersten Ermittlungen könnte zumindest ein Einbruch gegen 04 Uhr passiert sein. Um diese Zeit bemerkten Zeugen ein durch Bewegungsmelder angehendes Licht und hörten ein „lautes Auto“ wegfahren.
Wer war gegen 04 Uhr am Frauenberg unterwegs, hat ebenfalls ein lautes Auto wahrgenommen und kann nähere Angaben dazu machen?
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal