Marburg-Biedenkopf (ots) – Kirchhain – Einbruch in der Alsfelder Straße

Ohne die Tatzeit näher eingrenzen zu können, zeigte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Alsfelder Straße einen Einbruch in ihr Appartement und einen versuchten Einbruch in ein Nachbarappartement an.
Der Täter setzte sein Werkzeug offenbar mehrfach an und brach die Wohnungstür auf. Er stahl die grüne Kunststoffbox, eine ehemalige Uhrenverpackung, in der sich jetzt Bargeld und Sozialversicherungsausweis befanden. Die Tür der Nachbarswohnung widerstand scheinbar den Hebeleien. Als Tatzeit könnte aufgrund festgestellter auffälliger Beobachtungen die Nacht zum Dienstag, 17. August gewesen sein. Da hielt sich wohl jemand im Haus auf und klopfte an verschiedene Türen, um zu betteln.
Tatsächlich könnte die Tatzeit allerdings auch zurückliegen bis zum Montag, 02. August.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Kabeldiebstahl auf der Baustelle

Von der Baustelle eines entstehenden Seniorenheims in der Sudetenstraße stahlen Diebe zwischen 15 Uhr am Freitag und 06 Uhr am Montag, 16. August, fast 40 Meter bereits verlegter Starkstromkabel. Allein der Sachwert der unterschiedlichen Kabel beträgt mindestens 1200 Euro.
Wer hat am zurückliegenden Wochenende Bewegungen auf der Baustelle gesehen? Wer kann sachdienliche Angaben zu Personen oder Fahrzeugen auf bzw. in unmittelbarer Nähe zur Baustelle machen? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Cappel – Fahrzeugbrand vor der Zulassungsstelle

Nach den ersten Untersuchungen entstand vermutlich durch einen technischen Defekt im Motorraum eines VW Sharan ein Brand. Der Pkw stand zur Brandzeit am Mittwoch, 18. August, gegen 10.50 Uhr, auf dem Parkplatz der Zulassungsstelle. Die Feuerwehr musste letztlich nicht mehr eingreifen, da ein Mitarbeiter das Feuer löschen konnte.

Marburg – Körperverletzung an der Bushaltestelle – Zeugen gesucht

Als ein 40 Jahre alter Mann am Dienstag, 17. August, gegen 23.25 Uhr an der Bushaltestelle „Am Richtsberg“ den Bus verließ erhielt er plötzlich, ohne Grund und ohne jede Vorwarnung durch einen ihm unbekannten Mann einen Faustschlag ins Gesicht.
Unmittelbar nach der Tat flüchtete der Täter. Eine Beschreibung liegt bislang nicht vor.
Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Geschehensablauf und zu dem Zuschlagenden machen? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Auseinandersetzung in der Lingelgasse – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls in der Lingelgasse, der sich am Montag, 16. August, gegen 21 Uhr ereignete. Insbesondere bittet die Kripo die vom 24-jährigen Opfer angesprochenen und helfenden Zeugen, sich zu melden.
Zu diesen Zeugen hatte sich das Opfer geflüchtet und um Hilfe gebeten, nachdem ihn Jugendliche aufgehalten und gegen seinen auf dem Rücken getragenen Rucksack getreten hatten. Trotz der Abschirmung durch die helfenden Passanten, gelang es einem der Jugendlichen dem Opfer einen Faustschlag zu versetzten. Danach flüchteten die Jugendlichen.
Die Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0 in Verbindung zu setzen.

Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Wehrda – Unfallflucht in der Magdeburger Straße – Grauer Dacia Logen beschädigt

Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg bitten nach einer Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz vor dem Anwesen Magdeburger Straße 8/8a um Hinweise.
Wer hat die Kollision gesehen? Wer kann das verursachende Fahrzeug oder/und dessen Fahrer*in beschreiben?
Der Unfall passierte zwischen 17 Uhr am Samstag, 07. August und 13 Uhr am Montag, 16. August. Durch den Zusammenstoß riss die Heckschürze des grauen Dacia Logan aus der Verankerung und wurde verkratzt. Der Schaden beträgt mindestens 1000 Euro.
Bislang meldeten sich weder Unfallzeugen noch ergaben sich Spuren, die Rückschlüsse auf das verursachende Auto zuließen. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Schaden am Motorrad

Da die blau/weiße 600er Suzuki nicht von alleine umgefallen sein kann, hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Ursachen könnten ein mutwilliges Umwerfen oder aufgrund des Standortes auch ein Anstoß eines Fahrzeugs gewesen sein.
Der Besitzer hatte das Motorrad am Dienstag, 17. August, um 09.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Mehrfamilienhauses Chemnitzer Straße 12 abgestellt.
Als er um 11.30 Uhr zurückkehrte lag die Maschine auf der linken Seite. Die Vollverkleidung war gebrochen und es gab Schäden am Lenker, Spiegel und Kupplungsgriff. Der Schaden beträgt mindestens 1000 Euro. Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal