Marburg-Biedenkopf (ots) – Dieb auf Baustelle

Weimar-Argenstein: Zwei Hydraulikzylinder eines abgestellten Baggers entwendeten Unbekannte von einer Baustelle in der Straße Ochsenburg. Das mehrere tausend Euro hohe Diebesgut nahmen sie zwischen 16.15 Uhr am Dienstag (11.05.) und 07 Uhr am Mittwoch an sich. Die Marburger Polizei, tel. 06421/406-0, bittet um Mitteilung zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen in diesem Zusammenhang.

Kanaldeckel auf der Straße

Stadtallendorf: Zwei aus ihrer Verankerung herausgehobene Kanaldeckel stellte eine Streife am Donnerstag (13.05.) um 2.20 Uhr in der Bahnhofstraße fest. Beide Kanaldeckel lagen unbeschädigt mitten auf der Fahrbahn. Sowohl die dadurch entstandenen Löcher – als auch die Hindernisse auf der Straße stellen insbesondere in der Dunkelheit eine große Gefahr für Fußgänger und den Fahrzeugverkehr dar und sind nicht als „Streich“ abzutun. Die Polizei in Stadtallendorf, tel. 06428/ 9305-0, ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise.

Ob dies in Zusammenhang mit den gegen 01 Uhr gemeldeten Randalierern steht, ist zudem Gegenstand der Ermittlungen. In der Straße Am Bahnhof und der Bahnunterführung hatten Unbekannter mehrere Mülleimer abgerissen und beschädigt. Das genaue Ausmaß der Zerstörungswut steht noch nicht fest.

Fahrfehler mit Folgen

Ebsdorfergrund: Ein 25-Jähriger kam am Donnerstag (13.05.) beim Abbiegen von der L3048 auf die L3089 nach Winnen gegen 19.30 Uhr von der Fahrbahn ab. Dabei blieb er selbst unverletzt, am Auto entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro. Die durch Zeugen hinzugerufene Polizeistreife nahm nicht nur den Unfall auf, sondern führte auch einen Drogentest beim Fahrer durch. Der Test reagierte positiv auf THC. Die fehlende Fahrerlaubnis rundete das Bild ab.

Fahrraddiebstahl

Marburg: Ein Mountainbike der Marke Ghost entwendeten Unbekannte zwischen Mittwoch (12.05.), 23 Uhr und Donnerstag, 14 Uhr, aus einer Garage in der Heinrich-Heine-Straße. Das Fahrrad stand angeschlossen in der Garage eines Mehrfamilienhauses und hat einen Wert von etwa 300 Euro. Die Marburger Polizei, tel. 06421/ 406-0, bittet um Zeugenhinweise.

Unfallflucht

Wetter: Auf einem Supermarktparkplatz in der Straße Am Untertor kollidierte ein unbekannter Autofahrer mit einem geparkten grauen VW Kombi und verursachte damit Lackschäden in Höhe von etwa 3000 Euro. Der Verursacher entfernte sich im Anschluss. Die Polizei in Marburg, tel. 06421/ 406-0, bittet um Zeugenhinweise zu dem Unfall, der sich am Mittwoch (12.05.) zwischen 08.50 Uhr und 13.55 Uhr ereignete.

Zeugensuche nach Tumult

Wetter: Am Sonntag (09.05.) kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung in der Straße Binge. Ein junger Mann schrie gegen 19.30 Uhr auf eine zunächst im Auto sitzende Frau ein. Verschiedene verbale Entgleisungen und Bedrohungen später kamen weitere Personen hinzu und versuchten, den Mann zu beruhigen. Im weiteren Verlauf fuhr die Frau mit dem Auto weg und die Lage beruhigte sich. Die Personalien des Mannes stehen fest, die Polizei sucht nun aber nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Insbesondere bittet sie einen Mann und eine Frau, die bei der Auseinandersetzung gemeinsam in der Nähe standen, sich zu melden. Der Mann hatte zwischendurch den Aggressor mit Vornamen angesprochen und ihn aufgefordert, aufzuhören. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Marburg, tel. 06421/ 406-0, entgegen.

Yasmine Hirsch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal