Marburg-Biedenkopf (ots) –

Cappel – Autofahrer mit positivem Drogentest
(Achtung: Berichtigung mit jetzt richtigem Datum)

Nachdem der Drogentest positiv auf THC reagierte, untersagte die Polizei dem 20 Jahre alten Autofahrer am Montag, 30. August, um 13.20 Uhr die Weiterfahrt und veranlasste zudem eine Blutprobe. Die Fahrt des jungen Mannes endete bei der Kontrolle direkt vor der Polizei in der Straße Am Lichtenholz.

Gladenbach – Bei allgemeiner Verkehrskontrolle aufgefallen

„Wie bei der fast täglichen Berichterstattung schon mehrfach erwähnt, die Poliezi wird weiterhin für die Verkehrssicherheit kontrollieren!“
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Montag, 30. August, um 15.40 Uhr in der Rüchenbacher Straße entstand der Verdacht, dass der 20 Jahre junge Autofahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der Drogentest bestätigte den Verdacht mit einer Reaktion auf THC. Für den 20-Jährigen endete die Fahrt. Die Begegnung mit der Polizei dauerte bis zum Abschluss der Blutprobe.

Cölbe – Betäubungsmittel im Körper und im Auto

Der 34 Jahre alte Autofahrer war bei der Kontrolle nervös, und er schwitzte deutlich sichtbar im Gesicht. Als er ins Handschuhfach nach seinen Papieren griff, fiel eine Plastiktüte mit weißem Pulver heraus. Die Polizei stellte letztlich eine geringe Menge Amphetamine sicher und veranlasste bei dem Mann eine Blutprobe, nachdem sein Drogentest eben auch auf Amphetamine und THC positiv reagiert hatte. Die Kontrolle war am Montag, 30. August, um 15.30 Uhr.

Biedenkopf – Blutprobe angeordnet

Trotz der deutlichen Hinweise auf den Einfluss von Betäubungsmitteln lehnte ein 22 Jahre alter Autofahrer die angebotenen Tests zur Bestätigung des Verdachts oder auch um diesen auszuräumen ab. Die Staatsanwaltschaft Marburg ordnete daraufhin die jetzt notwendige Blutprobe zur Bestimmung des Einflusses von Betäubungsmitteln an.
Die Autofahrt des jungen Mannes endete am Montag, 30. August, um 15.25 Uhr mit der Kontrolle in Eckelshausen.

Marburg – Rasant abgebogen

Weil der Pkw rasant von der Elisabethstraße in die Ketzerbach abbog, entschloss sich eine Streife in der Nacht zum Dienstag, 31. August, um 00.25 Uhr zur Kontrolle. Hierbei stellte sich heraus, dass der 28 Jahre alte Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, der Drogentest reagierte auf THC, stand. Auch hier folgten die Untersagung der Weiterfahrt und eine Blutprobe.

Stadtallendorf – Schwere Beute – Rüttelplatte gestohlen

Im wahrsten Sinne des Wortes schwere Beute machten Diebe zwischen Freitag, 27. und Montag, 30. August, in einer Lagerhalle in der Hauptmann-Matthes-Straße.
Sie erbeuteten eine 600 Kilogramm schwere Bomag BPR Rüttelplatte im Wert von ca. 6500 Euro. Das Gelände ist mit einem Metallzaun umgeben und durch eine Schranke verschlossen. Das Gewicht erfordert zudem mehrere Tragende oder aber eine entsprechende Transportmöglichkeit. Außerdem war das Verladen in ein entsprechendes Fahrzeug notwendig.
Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Fensterscheibe im 3. Stock beschädigt

Durch den Einschlag eines unbekannten Gegenstandes entstand an der Fensterscheibe einer Wohnung im dritten Stock des Mehrfamilienhauses Damaschkeweg 13a ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat zur Tatzeit am Sonntag, 29. August, zwischen 16 und 17 Uhr Handlungen beobachtet oder Geräusche gehört, die diese Sachbeschädigung erklären könnten?
Wer hat verdächtige Personen gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Marburg – Geklauter Roller aufgetaucht

Ein möglicherweise bereits seit Samstag, 17. Juli vom Abstellplatz am Hauptbahnhof gestohlener Generic-Motorroller tauchte am Montag, 30. August im Hinterhof der Neuen Kasseler Straße 3b wieder auf.
Wer hat den Roller mit dem Kennzeichen 327 HAN in der Zwischenzeit benutzt? Wer kann Angaben zu der Person machen, die den Roller in dem Hinterhof abgestellt hat? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Wetter – Kollision auf der Kreisstraße 84 – Polizei bittet um Hinweise

Nach einer leichten Kollision im Begegnungsverkehr zwischen einem grauen 1er BMW und einem ebenfalls grauen VW Beetle, eventuell Beetle Cabriolet, bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise. Der Fahrer oder die Fahrerin des Beetle fuhr nach dem Kontakt mit unverminderter Geschwindigkeit weiter. Ob an dem Beetle ebenfalls ein Schaden entstand, steht nicht fest. Wenn es am VW zu einem Schaden kam, dann auf der Fahrerseite, am ehesten am Außenspiegel.
Die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg bitten um Hinweise.
Wo steht seit dem Unfalltag am Donnerstag, 26. August, 08.20 Uhr, ein auf der Fahrerseite leicht beschädigter grauer VW Beetle oder Beetle Cabrio?
Wer kann Hinweise geben, wer mit seinem grauen Beetle oder Beetle Cabrio die Kreisstraße 84 zwischen Sterzhausen und Wetter benutzt oder zur Unfallzeit benutzt haben könnte?

Nach den Schilderungen der BMW Fahrerin passierte der Unfall auf der Kreisstraße kurz vor dem Kreisverkehr, der die Kreisstraße an die neue B 252 (umgehungsstra0e) anbindet. Die BMW Fahrerin war auf dem Weg von Sterzhausen nach Wetter, der VW kam aus dem Kreisverkehr und fuhr nach Sterzhausen. Durch die Kollision, die sich trotz des versuchten Ausweichmanövers ereignete entstand an der linken Seite des BMW am Spiegel und an der Fahrertür ein leichter Sachschaden. Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal