Iserlohn (ots) – Ein Passant entdeckte am Sonntag kurz nach 23 Uhr im Dachgeschoss eines Wohnhauses an der Zollernstraße Flammen und eine Verpuffung. Er wählte den Notruf und informierte die Polizei. Die löschte das Feuer. Der Wohnungsinhaber erklärte, er habe geschlafen und sei wach geworden durch eine Rauchwolke in seiner Wohnung. Dann habe er erfolglos versucht, die Flammen zu löschen. Der 49-Jährige wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Haus ist ansonsten unbewohnt. Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht mehr nutzbar.

Ein 29-jähriger Randalierer hat am Freitag zwei weitere Männer verletzt. Die Zeugen standen gegen 15 Uhr vor dem Haus, als sich oben ein Fenster öffnete und ein Heizkörper herausflog. Der Heizkörper landete einige Meter neben der Personengruppe auf der Straße. Der Werfer verließ die Wohnung und warf im Gehen eine Glasvitrine im Flur um. Vor dem Haus hob er die Heizung auf und schmiss sie auf den Wagen eines Zeugen. Als der ihn davon abhalten wollte, schubste der Werfer ihn zu Boden und versuchte, den am Boden liegenden Mann mit einer Stahlkette zu treffen, die er um den Hals trug. Das konnte ein weiterer Zeuge jedoch verhindern, der jedoch ebenfalls zu Boden ging. Beide Zeugen erlitten bei den Stürzen leichte Verletzungen. Der Werfer ging, immer noch mit der Stahlkette um den Hals, weg. Die Polizei ermittelt wegen einer gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigungen. Der Schaden an dem Pkw wurde auf ungefähr 3000 Euro geschätzt.

Unbekannte sind zwischen Freitagabend und Samstagmittag in eine Praxis an der Leckingser Straße eingebrochen. Sie hebelten ein Fenster an der Rückseite auf und entwendeten ein Fitnessgerät, zwei Tablets und eine höhere Summe Bargeld. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9199-0.

Unbekannte versuchten am Freitagnachmittag zwischen 13.25 und 13.40 Uhr, die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung an der Rauhe Hardt aufzubrechen. Der Hund der Bewohner hatte zu dieser Zeit angefangen, in Richtung der Terrassentür zu bellen.

Am Samstagnachmittag bemerkte eine Geschäftsinhaberin Hebelspuren an der Eingangstür ihrer Geschäftsräume in der Friedrichstraße. Diese waren am 16. Februar noch nicht vorhanden.

Zwischen Freitagnachmittag, 17 Uhr, und Samstagmorgen, 10 Uhr, wurde Am Sonnenbrink ein Kleinkraftrad gestohlen. Ein Zeuge entdeckte das kaputte Fahrzeug am Samstagmorgen auf dem Weg zwischen der Grundschule Lichte Kammer und dem Sportplatz. Das Kleinkraftrad wies Unfallschäden auf. Das Versicherungskennzeichen fehlte ebenso wie der Scheinwerfer. Die Polizei ermittelte den Fahrzeughalter. Der gab an, dass er sein Motorrad um 17 Uhr an der Kirche in Gerlingsen abgestellt habe. Zeugen hörten gegen 23.45 Uhr ein wegfahrendes Motorrad.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal