Plettenberg (ots) – Ein 18-jähriger Plettenberger verursachte am Dienstagmorgen einen Verkehrsunfall, weil er nach eigenen Angaben am Steuer eingeschlafen war. Vor der Feuerwache „Am Wall“ fuhr er um 5.50 Uhr auf einen vor ihm haltenden Wagen auf. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten die typischen Anzeichen von Drogenkonsum. Ein Urin-Vortest bestätigte den Verdacht. Der 18-jährige räumte ein, zuletzt am Wochenende Drogen konsumiert zu haben. Aber sonst habe er „nichts mit Drogen“ zu tun. Gegen seine Sicht der Ereignisse sprachen die Kokain-Funde in seinem Fahrzeug. Deshalb ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Drogen. Eine weitere Anzeige wurde gefertigt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Ein Arzt nahm dem jungen Mann Blutproben ab. Die Polizei stellte den Führerschein sicher und untersagte das Fahren mit erlaubnispflichtigen Fahrzeugen. Der Schaden an den Unfallfahrzeugen wurde auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal