Menden (ots) – Am 17.07.2021, kam es gegen 16:33 Uhr, zu einem Streit in einem Geschäft an der Unteren Promenade. Zwei 12-jährige Jungen aus Menden haben nach eigenen Angaben im dortigen Geschäft eine Geldbörse gefunden und wollten diese unmittelbar bei der Polizei abgeben. In diesem Moment sind allerdings die 29-jährige Eigentümerin und ihr 21-jähriger Begleiter auf den Verlust aufmerksam geworden und konnten beobachten, wie die beiden Jungen das Geschäft mit der Geldbörse verlassen wollten. Es entwickelte sich ein Streitgespräch in dessen Verlauf auch geschlagen und getreten wurde.
Die Polizei erschien vor Ort, eine genaue Sachverhaltsklärung muss noch erfolgen. Eine Strafanzeige wurde gefertigt. Verletzt wurde bei der Rauferei augenscheinlich niemand.

Am 17.07.2021, gegen 03:50 Uhr, wurde ein 24-jähriger Mendener bei einer Schlägerei in der Innenstadt leicht verletzt. Der junge Mann wurde nach dem Verlassen einer Gaststätte in der Marktstraße zu Boden geschubst. Eine männliche Person habe dann aus einer Gruppe heraus mehrfach auf ihn eingetreten. Anschließend flüchtete die Gruppe in unbekannte Richtung.
Der unbekannte Täter hatte halblange braun/blonde Haare mit Mittelscheitel. Eine konkretere Beschreibung liegt der Polizei nicht vor.
Bereits zuvor war es in der Gaststätte zu einer Schlägerei gekommen, bei der ein 20-jähriger Mann aus Hemer durch Faustschläge leicht verletzt wurde. Ob ein Tatzusammenhang besteht, muss die Polizei noch ermittelt.

Hinweise an die Polizei in Menden unter 02373-9099-0. (Becks)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal