Lüdenscheid (ots) – Ein Maskenverweigerer beschädigte am Sonntagabend die Kasse eines MVG-Busses und verpasste dem Fahrer einen Faustschlag ins Gesicht. Der Unbekannte stieg gegen 20 Uhr an der Haltestelle Hulsberg in den Linienbus. Er trug keine Maske. Als ihn der Fahrer aufforderte, einen Mund-Nase-Schutz aufzusetzen, beschimpfte und beleidigte ihn der Fahrgast. Er ignorierte die Aufforderung und ging nach hinten. Der Fahrer fuhr los. Während der Fahrt kam der Mann wieder nach vorn, hämmerte gegen Tür und Fensterscheibe sowie gegen den Kassenautomaten – der dabei beschädigt wurde. An der Haltestelle Hülscheiderbaum wollte der Unbekannte aussteigen. Er öffnete sich selbst die vordere Türe, indem er auf den Knopf auf dem Armaturenbrett drückte. Im Weggehen verpasste er dem Busfahrer einen Schlag mit der Faust ins Gesicht. Der Unbekannte ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er trug einen roten Pulli und einen Drei-Tage-Bart und stand offenbar unter Einfluss von Drogen. Es waren keine weitere Fahrgäste in dem Bus. Der Fahrer holte über seine Leitstelle die Polizei.

Am Samstagmorgen kurz vor 5.30 Uhr brannten an der Ecke Altenaer Straße/Rathmecker Weg gleich zwei Altpapiercontainer vollständig aus. Die Feuerwehr löschte das Feuer.

Zwischen Samstag- und Sonntagabend sind Unbekannte in ein Haus an der Straße Mittlerer Worthhagen eingebrochen. Sie zerstörten ein Fenster und durchwühlten sämtliche Räume. Zur möglichen Beute konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Zwischen dem 19. und dem 24. Februar wurde versucht, die Haupteingangstür eines Mehrfamilienhauses am Waldenburger Weg aufzubrechen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 bis -1222
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal