Neuenrade-Küntrop, Balve (ots) – Am Samstag, 10.07.21, fanden in der Zeit von 11 Uhr bis 16 Uhr kombinierte Geschwindigkeits- und Motorradkontrollen statt.

In der geschlossenen Ortschaft Küntrop passierten 973 Fahrzeuge die Radarmesstelle. 36 Fahrzeugführer müssen in den nächsten Tagen mit einer schriftlichen Verwarnung rechnen. Das schnellste Motorrad (aus SO-) war mit 68 km/h und der schnellste PKW (aus MK-) mit 72 km/h unterwegs.
In der Ortschaft Balve, B 229, Hönnetalstraße, fuhren 1031 Fahrzeuge am Radarwagen vorbei. Hiervon erwarten 32 Fahrzeugführer eine schriftliche Verwarnung (schnellste Kräder mit 62 km/h, beide aus BM). Ein PKW Fahrer aus HSK erwartet aufgrund der gemessenen Geschwindigkeit von 80 km/h eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Zudem konnte an dem Tag bei einem Kradfahrer eine manipulierte Abgasanlage festgestellt werden. Da der Endschalldämpfer sichergestellt wurde, war auch die Weiterfahrt beendet. Den Fahrer und den Fahrzeughalter erwartet jeweils eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Erlöschens der Betriebserlaubnis.
In einem minder schweren Fall der Fahrzeugveränderung wurde von einem PKW Fahrer ein Verwarnungsgeld erhoben. Ein „Trecker“ Fahrer musste wegen mangelnder Kennzeichnung ein Verwarnungsgeld entrichten. Ein Fahrzeugführer hatte seine Ladung nicht sicher verstaut und musste ebenfalls ein Verwarnungsgeld entrichten. Ein Fahrzeugführer, der gewerbsmäßig Altmetall und ähnliches sammelte, konnte keine entsprechenden Genehmigungen bzw. Nachweise vorlegen, so dass entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt werden.

Es werden auch zukünftig Kontrollen dieser Art durchgeführt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Pressestelle Polizei Märkischer Kreis
Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221
E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de
http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal