Minden (ots) – Zwei falsche Handwerker haben sich am Mittwoch, 17. März, unter einem Vorwand Zutritt zu einem Haus einer Seniorin in der Mindener Nordstadt verschafft. Nachdem die beiden Männer wieder verschwunden waren, stellte die Frau fest, dass sie bestohlen wurde.

Die Rentnerin schilderte den von ihr verständigten Polizisten, dass es am Morgen gegen 8 Uhr überraschend an der Haustür geklingelt habe. Zwei etwa 50 Jahre alte und circa 1,75 Meter große schlanke Männer hätten ihr erklärt, den Dachfirst aufgrund von eingedrungener Nässe reparieren zu müssen. Die Frau schenkte den Aussagen des Duos glauben und bat die Männer hinein. Während einer von ihnen sich auf den Dachboden begab, gaukelte sein Komplize der Seniorin vor, alle anderen Räume im Hause ebenfalls auf mögliche Wasserschäden überprüfen zu müssen. So konnte der Mann ungestört nach Geld und Wertsachen suchen. Nach rund einer Stunde, so die Frau gegenüber den Beamten, hätten die Männer schließlich das Haus wieder verlassen.

Bereits am 5. März war es im Stadtteil Bärenkämpen zu einem gleich gelagerten Fall gekommen. Wie berichtet, hatte sich hier zur Mittagszeit an der Haustür ein Betrüger als angeblicher Wasserwerker das Vertrauen einer Seniorin erschlichen. Während er vorgab, sich um einen Wasserrohrbruch kümmern zu müssen, stahl er Schmuck aus der Wohnung der Frau.

Die Polizei bittet erneut um besondere Achtsamkeit beim Umgang mit Fremden an der Haustür. So empfehlen die Beamten, Unbekannten niemals Zutritt in die eigenen Wohnräume zu gewähren oder gar unbeobachtet zu lassen. Händigen Sie Fremden niemals Geld oder Wertgegenstände aus, seien Sie ruhig abweisend und wählen Sie im Zweifel immer den Polizeinotruf 110, so der Appell der Beamten.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal