Hüllhorst (ots) – Dank einer aufmerksamen Anwohnerin konnte die Polizei am Donnerstagabend zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren bei einem Einbruch in die Grundschule in Ahlsen auf frischer Tat ertappen. Die Beamten fanden das aus Hüllhorst stammende Duo hinter Matten und Gummibällen versteckt in einem Abstellraum. Zur Rede gestellt, bestritten die Jugendlichen jegliche Diebstahlsabsicht.

Die Zeugin hatte per Notruf 110 gegen 21.45 Uhr gemeldet, dass sich Personen in dem an der Straße „Heithof“ gelegenen Gebäudekomplex aufhalten würden. Zudem sei ein Lichtschein erkennbar. Daraufhin rückten die Beamten mit mehreren Streifenwagen aus und umstellten zunächst das Gebäude. Als die Einsatzkräfte ebenfalls eine Person im Inneren bemerkten, begannen sie mit Unterstützung eines Polizeihundeführers die Räumlichkeiten zu durchsuchen. Zuvor hatte die zwischenzeitlich verständigte Schulleiterin den Polizisten die Tür aufgeschlossen. Bei der Suche entdeckten die Einsatzkräfte in einem Klassenraum ein geöffnetes Fenster sowie ein Metallrohr. Wenig später stießen sie dann auf das Versteck der Jugendlichen.

Die hatten eigenen Angaben zufolge zunächst auf dem Schulgelände Fußball gespielt. Als der Ball auf das Vordach des mittleren Gebäudeteils landete, kletterte offenbar der 15-Jährige hinauf. Doch statt weiter Fußball zu spielen, stieg er durch ein Fenster ein und öffnete seinem Freund eine Tür. Die vorübergehend festgenommenen Jugendlichen wurden zur Polizeiwache gebracht und später ihren Eltern übergeben.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal