Preußisch Oldendorf (ots) – In der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei in Bad Holzhausen einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der unter Verdacht steht, keine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen.

Dieser war von der Streifenwagenbesatzung auf dem Dammweg gegen 1.30 Uhr in einem Ford zusammen mit zwei Mitfahrern (30, 16) angehalten worden. Als man den Mann bei der Kontrolle aufforderte, Fahrerlaubnis und Fahrzeugschein vorzulegen, erwiderte der, die Dokumente sowie seinen Ausweis an seiner Wohnanschrift aufzubewahren. Da sich bei den Einsatzkräften Zweifel daran ergaben, fuhr man mit ihm zu seinem Wohnort ins niedersächsische Bad Essen.

An der Adresse angekommen, gelang es dem 22-Jährigen nicht, die Vermutungen der Beamten zu entkräften. Stattdessen erhärtete sich nach Hinzuziehung von Einsatzkräften aus dem niedersächsischen Bohmte der Verdacht, dass er falsche Personalien angegeben hatte und offenbar nie in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen war. Nun erwarten ihn sowie die Halterin des Wagens eine Strafanzeige.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal