Bad Oeynhausen (ots) –

Am Dienstag wurden die Beamten wegen eines Alleinunfalls auf die Westerfeldstraße gerufen. Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen 27 Jahre alten BMW-Fahrer aus Bad Oeynhausen.

Dieser hatte den Erkenntnissen der Polizei zufolge gegen 11.55 Uhr die Westerfeldstraße befahren und dabei die Kontrolle über das Auto verloren. In der Folge geriet der Wagen nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte dort mit einem hölzernen Elektromast, der in der Folge umstürzte, und fuhr anschließend gegen einen Blumenkübel. Auf der Hofeinfahrt des zugehörigen Wohnhauses kam das Auto schließlich zum Stehen. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den Mann, der offenbar unverletzt geblieben war.

Bei der Unfallaufnahme konnte der 27-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Zudem stellten die Beamten fest, dass für das Fahrzeug offenbar kein Versicherungsschutz bestand. Auch bemerkten die Polizisten mutmaßliche Manipulationen an den Plaketten der Nummernschilder. Zur Beseitigung der auf der Fahrbahn liegenden Stromkabel forderte man eine Elektrofirma an. Der Unfallwagen wurde sichergestellt und gegen den Mann ein umfangreiches Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts einer Urkundenfälschung eingeleitet.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal