Mönchengladbach-Pesch (ots) – Am Montag, 12.07.2021, gegen 16.00 Uhr, erhielt die Leitstelle der Polizei Mönchengladbach einen Notruf aus einem Mehrfamilienhaus auf der Karl-Kämpf-Allee.
Eine Bewohnerin teilte mit, dass ihre Nachbarin, eine ältere Dame, gegen 15.30 Uhr, Opfer des sogenannten „Wasserwerkertricks“ geworden sei.

Unter einem Vorwand, die Leitungen kontrollieren zu wollen, verschafften sich zwei unbekannte Männer Zutritt zur Wohnung der Geschädigten. Während sie die Wasserhähne im Badezimmer beaufsichtigen sollte, entwendeten die Täter Schmuck aus der Wohnung.

Nur einer der beiden Unbekannten kann wie folgt beschrieben werden :
männlich, ca. 35 Jahre, lichtes Haar, rundes Gesicht
trug keine typische Berufsbekleidung

Die unmittelbar eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Die Polizei Mönchengladbach nimmt Hinweise zur Tat unter 02161/290 entgegen. (so)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Leitstelle

Telefon: 02161/29 20 145
Fax: 02161/29 20 199
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal