Mönchengladbach (ots) – Die Polizei hat am Montag, 23. August, an der Eisenbahnstraße im Stadtteil Schmölderpark bei einer Verkehrskontrolle einen 30-jährigen Mann wegen des Verdachts des Drogenhandels vorläufig festgenommen. Die Beamten fanden bei ihm Betäubungsmittel und einen hohen Bargeldbetrag in kleiner Stückelung. Außerdem fanden sie in seinem Auto versteckt Geldscheine, bei denen es sich mutmaßlich um Falschgeld handelt. Der 30-Jährige war zudem auch noch berauscht gefahren.

Kurz nach 17 Uhr erregte der 30-jährige Autofahrer die Aufmerksamkeit eines Streifenteams, weil er vor ihren Augen mit seinem Auto im Halteverbot einparkte. Im Gespräch fiel den Beamten auf, dass der Fahrer glasige und gerötete Augen hatte – ein mögliches Anzeichen für den Konsum von Betäubungsmitteln. Ein auf freiwilliger Basis erfolgter Drogentest bestätigte den Verdacht: Er zeigte ein positives Ergebnis bei zwei unterschiedlichen Substanzen an.

Die Polizisten durchsuchten mit seiner Zustimmung Fahrzeug und Kleidung des 30-Jährigen. Dabei fanden sie nicht nur Drogen – mutmaßlich Kokain – sondern auch eine Menge Bargeld in kleinen Scheinen. In einem Versteck im Auto entdeckten sie darüber hinaus eine Tüte mit Geldscheinen, bei denen es sich mutmaßlich um Falschgeld handelt. Das Streifenteam nahm den 30-Jährigen daraufhin vorläufig fest. Die Betäubungsmittel sowie das Geld stellten sie sicher.

Den 30-Jährigen, der im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft hin wieder entlassen wurde, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Handels mit Betäubungsmitteln, Inverkehrbringen von Falschgeld und Fahren unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Polizisten. Die Ermittlungen dauern an. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal