Mönchengladbach (ots) – Mit einem Schlagstock haben vier noch unbekannte jugendliche Täter am Donnerstagabend, 12. August, in der Mönchengladbacher Innenstadt einen 16- und einen 17-Jährigen Jungen bedroht und ihnen Bargeld geraubt. Dabei hat der 17-Jährige leichte Verletzungen davongetragen.

Laut eigenen Angaben der beiden Geschädigten gingen diese gegen 23.35 Uhr die Hindenburgstraße bergauf in Richtung Alter Markt, als ihnen an der Kreuzung Bismarckstraße vier andere Jugendliche entgegenkamen. Obwohl sie die vier im Vorbeigehen freundlich gegrüßt hätten, hätten diese sich beleidigt gefühlt und seien auf die beiden losgegangen. Mittels Faustschlägen und indem sie sie mit einem Teleskopschlagstock bedrohten, raubten die vier Täter Bargeld. Dabei verletzten sie den 17-Jährigen leicht. Anschließend flüchteten sie zu Fuß in unterschiedliche Richtungen.

Die hinzugerufene Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, die bislang jedoch ohne Erfolg blieb. Sie bittet daher um Hinweise von Zeugen.

Alle vier Flüchtigen sind nach Angaben von Zeugen männlich und circa 18 bis 20 Jahre alt. Einer von ihnen ist laut Beschreibungen ungefähr 1,70 Meter groß und südländischen Aussehens, spricht gebrochen Deutsch und trug einen grauen Kapuzenpullover mit Reißverschluss und eine schwarze Jogginghose. Der Zweite ist etwa 1,90 Meter groß, dunkelhäutig und trug einen schwarzen Pullover. Der Dritte Täter ist 1,80 Meter groß, ebenfalls dunkelhäutig und war bekleidet mit einem roten Pullover, einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose und schwarzen Adidas-Schuhen. Der vierte Täter ist 1,90 Meter groß, auch dunkelhäutig und trug dunkle Kleidung.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161-290 entgegen. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal