Mönchengladbach (ots) – Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht, der sich am Mittwoch, 24. Februar, gegen 21 Uhr an der Kreuzung Franz-Gielen-Straße / Goebenstraße zugetragen hat. Dabei ist ein unbekannter Mann am Steuer eines silberfarbenen VW Golfs mit einem 28-jährigen Mann auf einem E-Scooter zusammengestoßen, der dadurch leichte Verletzungen erlitten hat.

Der 28-Jährige fuhr nach eigenen Angaben mit dem E-Scooter von der Bismarckstraße kommend über die Goebenstraße in Richtung Hauptbahnhof. An der Kreuzung Franz-Gielen-Straße stieß er mit dem Golf zusammen, der aus der Franz-Gielen-Straße herauskam. Bei dem Zusammenstoß wurde der 28-Jährige auf die Motorhaube des Autos „aufgeladen“. Der Golf legte mit dem Mann auf der Motorhaube und dem E-Scooter unter dem Auto eingeklemmt einige Meter zurück, ehe der 28-Jährige zu Boden stürzte. Der Golf hielt an und an der Beifahrerseite stieg ein Mann aus. Er sammelte das bei dem Unfall abhandengekommene vordere Kennzeichen des Golfs ein und stieg wieder in das Auto. Dann setzte der Golf seine Fahrt in Richtung Bismarckplatz fort.

Fahrer und Beifahrer sollen männlich und ungefähr 30 bis 35 Jahre alt sein und ein südeuropäisches Erscheinungsbild haben. Der Beifahrer ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat kurze braune Haare, trug einen grauen Pullover und eine dunkle Hose und hatte zwei Pflaster am Nacken kleben.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen. Sie nimmt sie unter der Rufnummer 02161-290 entgegen. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal