Mönchengladbach (ots) –

Zwei bislang unbekannte Tatverdächtige haben Donnerstagnacht, 17. März, einen 46-jährigen Mann in seiner Wohnung an der Marienstraße beraubt und ihm Verletzungen zugefügt. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach Aussage des 46-Jährigen sollen die ihm unbekannten Männer gegen 3 Uhr an seiner Wohnungstür geklingelt haben. Als er ihnen die Tür öffnete, sollen ihn die Männer in die Wohnung gedrängt haben. Einer schlug den Mann, der andere fügte ihm leichte Schnittverletzungen zu. Als er zu Boden ging, suchte das Duo nach seinem Handy und entwendete dieses. Dann verließen sie die Wohnung.

Eine Nachbarin wurde auf den Vorfall aufmerksam, als sie die Hilfeschreie des Mannes hörte. Sie verständigte die Polizei.
Die eintreffenden Beamten leisteten bei dem blutenden Mann bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird.

Die Angreifer können wie folgt beschrieben werden: Einer war etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, trug einen roten Pullover und hatte einen dunklen Teint. Der andere war etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und von südeuropäischem Erscheinungsbild. Beide sollen ansonsten dunkel gekleidet gewesen sein und deutsch gesprochen haben.

Die Polizei Mönchengladbach fragt: Wer hat zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet und kann sachdienliche Hinweise geben? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02161-290 entgegen. (cr)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal