Mönchengladbach (ots) – Dank des Hinweises eines aufmerksamen Anwohners der Lüpertzender Straße in Gladbach hat die Polizei am Montag, 22. März, um 1.25 Uhr zwei Männer am Diebstahl eines Katalysators hindern können. Die Beamten stellten einen 32-jährigen Mann; seinem Komplizen gelang die Flucht.

Der Hinweisgeber war in der Nacht durch laute Geräusche aus Richtung des Parkplatzes am Geroweiher geweckt worden. Beim Blick aus dem Fenster bemerkte er zwei Männer, die sich mit Werkzeugen an einem geparkten Auto zu schaffen machten. Er wählte daraufhin den Polizeinotruf und behielt die Verdächtigen weiter im Auge. Als diese den Zeugen am Fenster bemerkten ergriffen sie die Flucht. Einen von beiden, einen 32-jährigen Mann, konnten Polizeibeamte dennoch stellen. Sein Komplize entkam.

An dem geparkten Auto, an dem sich die Täter zuvor zu schaffen gemacht hatten, fand die Polizei zurückgelassenes Werkzeug, mit dem die Diebe begonnen hatten, den Katalysator auszubauen. Außerdem befand sich der Wagen der Täter in unmittelbarer Nähe. Darin fand die Polizei weiteres Diebesgut.

Den 32-Jährigen nahmen die Beamten mit zur Wache, von wo er nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen wurde.

Die Polizei geht bei den Tätern von einer organisierten Bande aus. Mögliche Zusammenhänge mit weiteren Taten sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal