Mönchengladbach (ots) –

Ein älteres Ehepaar aus Odenkirchen-Mitte ist Opfer von Trickbetrügern geworden.

Anfang März bot ein Mann der 82-jährigen Frau an der Haustür Maurerarbeiten an und hinterließ seine Telefonnummer. Wochen später klingelte er erneut bei dem Ehepaar und erkundigte sich, ob er handwerkliche Arbeiten im und am Haus übernehmen könne.

Die 82-Jährige willigte ein und vereinbarte mit dem Mann einige Reparaturen. Mitte April erledigten der Mann und ein weiterer Tatverdächtiger diese Arbeiten laienhaft und teilweise nicht vollständig. Die 82-Jährige bezahlte dafür in bar.

Außerdem fand der Mann immer wieder Vorwände, um sich bei dem Ehepaar Geld zu leihen. Insgesamt zahlte das Ehepaar mehrere tausend Euro an die Trickbetrüger.

Das Ehepaar beschreibt den Haupttäter als circa 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, braunes Haar und blaue Augen, schlanke Statur. Er habe akzentfrei Deutsch gesprochen und ein gepflegtes Erscheinungsbild gehabt. Unterwegs sei er mit einem anthrazitfarbenen E-Scooter und einem Renault Cangoo gewesen.

Der andere Tatverdächtige soll ebenfalls ungefähr 30 Jahre alt und circa 1,80 bis 1,85 Meter groß gewesen sein. Er habe dunkles Haar, eine schlanke Statur und gebrochen Deutsch gesprochen. Auch sein Erscheinungsbild beschreibt das Ehepaar als gepflegt.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer 02161 29-0. (km)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161-2910222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal