Mönchengladbach (ots) –

In den frühen Morgenstunden hat mindestens ein Dieb am Freitag, 17.09.2021, zwischen 04:20 Uhr und 04:45 Uhr Kupferkabel von einer Baustelle an der Hochstraße gestohlen. Bei der Flucht wurden sie noch gesehen.

Um überhaupt auf den Bereich der Baustelle gegenüber des Friedhofes Wanlo zu gelangen, fügte er zunächst der Zufahrtsschranke erheblichen Schaden zu. Am Ablageort einer großen Kabeltrommel durchschnitt er die Kette, mit der das darauf befindliche Kabel gesichert war. Danach lud der Dieb (oder die Diebe) die Beute, etwa 20 Meter Kupferkabel, in ein Fahrzeug und flüchtete hiermit vom Tatort.

Bei dem Fahrzeug dürfte es sich um einen dunklen Nissan Kombi gehandelt haben. Das Kennzeichen hatte eine Mönchengladbacher Städtekennung und war größtenteils abgeklebt.

Bei dem (oder einem der) Täter handelt es sich um einen kräftigen bis dicken Mann im Alter von 40 bis 50 Jahren mit vollem Haar und Bart. Er war zum Tatzeitpunkt mit einem schwarzweißen Holzfällerhemd und Jeans bekleidet.

Die Polizei fragt: Wem ist im Bereich des Tatortes bzw. dem dortigen Autobahnabschnitt ein entsprechendes Fahrzeug aufgefallen? Wer hat einen Pkw gesehen, bei dem das Kennzeichen teilweise abgeklebt war? Wer weiß, bei wem es sich um den beschriebenen Mann mit dem Kombi handeln könnte? Hinweise bitte an 02161-290. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal