Mönchengladbach (ots) – Dank der Hinweise einiger Zeugen hat die Polizei am Montag, 7. Juni, gegen 4.40 Uhr einen 32-jährigen Mann auf frischer Tat festnehmen können, der gerade dabei gewesen war, Waren aus dem Schaufenster eines Geschäfts an der Harmoniestraße in der Rheydter Fußgängerzone zu stehlen.
Mehrere Anwohner wurden am frühen Morgen wach, als sie verdächtige, schleifende Geräusche von draußen hörten. Von ihren Fenstern aus entdeckten sie einen Mann, der sich mit Werkzeugen an einer Schaufensterscheibe zu schaffen machte und verständigten sofort die Polizei.

Bereits wenige Augenblicke später trafen Polizeibeamte am Tatort ein, während der 32-jährige Tatverdächtige noch immer am Werk war. Als die Beamten auf ihn zu eilten, unternahm der 32-Jährige einen Fluchtversuch. Ein 57-jähriger mutiger Anwohner stellte sich ihm beherzt in den Weg. Der 32-Jährige stieß mit ihm zusammen und geriet so ins Straucheln. Polizeibeamte holten ihn ein und stellten ihn; die Beute, die er mit sich führte, beschlagnahmten sie.

Beim Griff durch die beschädigte Schaufensterscheibe hatte sich der 32-Jährige eine Schnittverletzung zugezogen, die eine Behandlung in einem Krankenhaus erforderlich machte. Von dort brachten die Beamten ihn zum Polizeigewahrsam, von wo er am Folgetag mangels Haftgründen wieder entlassen wurde. Die Waren, die er versucht hatte zu entwenden, händigte die Polizei zurück an den Eigentümer des Geschäfts aus. (jn)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
Fax: 02161/29 10 229
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal