Mönchengladbach (ots) –

An der Aachener Straße ist es bereits am Samstag, 18. September, gegen 5.10 Uhr zu einem Unfall mit hohem Sachschaden gekommen.
Ein 27-Jähriger hielt mit seinem Auto an der Aachener Straße, als plötzlich ein Fahrzeug von der Gegenfahrbahn abkam und in die Front seines Wagens fuhr. Aufgrund des heftigen Zusammenstoßes wurde das haltende Fahrzeug nach hinten geschoben, so dass ein weiteres Auto beschädigt wurde.

Der Autofahrer legte unmittelbar nach dem Zusammenstoß den Rückwärtsgang ein und flüchtete in Richtung Barbarossastraße.
Der Wagen des 27-Jährigen war am linken Seitenstoßfänger und dem rechten hinteren Kotflügel stark demoliert und nicht mehr fahrbereit nach dem Unfall.

Die Polizei Mönchengladbach bittet nun weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, um Mithilfe. Insbesondere wird auch ein Mini-Car-Fahrer gebeten sich unter 02161-290 zu melden, der laut Zeugenaussagen den Unfall aufgezeichnet haben soll. (cr)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle
Telefon: 02161/29 10 222
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de
https://moenchengladbach.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal