Nürnberg (ots) – Am Freitagabend (04.06.2021) kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West einen 36-jährigen Autofahrer im Stadtgebiet. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts des Drogenhandels.

Gegen 19:45 Uhr kontrollierten die Polizeibeamten einen Pkw im Stadtteil Röthenbach. Dabei ergaben sich Hinweise, dass der 36-jährige Fahrer, der in Begleitung eines kleinen Jungen war, möglicherweise unter Drogeneinfluss stand. Ein entsprechender Drogentest bestätigte den Verdacht, woraufhin die Polizeibeamten zunächst das Fahrzeug und anschließend die Wohnung des Mannes durchsuchten. Hierbei fanden die Polizisten Drogen verschiedenster Art, darunter rund hundert Gramm Cannabis sowie jeweils einige Gramm Amphetamin und Methamphetamin. Des Weiteren befanden sich in der Wohnung verschiedene Waffen wie z. B. eine Präzisionsschleuder, mehrere Elektroschocker sowie einige tausend Euro Bargeld.

Aufgrund der Gesamtumstände leiteten die Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren u. a. wegen des Verdachts des Drogenhandels ein. Außerdem muss sich der 36-Jährige wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten.

Wolfgang Prehl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal