Nürnberg (ots) – Am frühen Sonntagmorgen (06.06.2021) soll es im Stadtteil Kleinweidenmühle zu einem Raub eines Fahrrades gekommen sein. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Nach eigenen Angaben befand sich der 49-Jährige gegen 03:10 Uhr mit seinem Fahrrad im Wiesengrund und fuhr in Richtung Fürth. Auf Höhe der Christoph-Weiß-Straße soll er aus noch unbekannten Gründen mit einer Gruppe junger Männer in Streit geraten sein. Im weiteren Verlauf sollen ihn die Männer angegriffen und geschlagen haben. Anschließend nahmen sie das Fahrrad des 49-Jährigen an sich und flüchteten. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen und sprach rund eine Stunde später eine uniformierte Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-West an. Diese verständigten den Rettungsdienst und leiteten Fahndungsmaßnahmen ein, die jedoch erfolglos blieben.

Der 49-Jährige konnte lediglich angeben, dass es sich bei den Tätern mit hoher Wahrscheinlichkeit um Jugendliche handelte. Bei dem entwendeten Fahrrad handelte es sich um ein grau-schwarzes Herrenrad der Marke Gudereit.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hinsichtlich eines möglichen Raubdeliktes aufgenommen. Zeugen, die im relevanten Zeitraum entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben oder denen zur Tatzeit eine Gruppe Jugendlicher im Wiesengrund aufgefallen ist, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Wolfgang Prehl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal