Fürth (ots) – Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern am Sonntagnachmittag (06.06.2021) setzte ein 16-Jähriger in der Fürther Innenstadt eine PTB-Waffe gegen seinen Kontrahenten ein. Der Geschädigte setzte sich zur Wehr und verletzte sich leicht.

Gegen 17:00 Uhr trafen sich zwei einander bekannte junge Männer am Löwenplatz. Nachdem es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war, holte der 16-Jährige eine mitgeführte PTB-Waffe (Schreckschusswaffe) hervor und bedrohte sein Gegenüber.

Der 19-jährige Kontrahent schaffte es daraufhin seinen Angreifer zu entwaffnen. In der folgenden Rangelei zog sich der Geschädigte eine Schürfwunde am Ellenbogen sowie eine Bisswunde an der Hand zu.

Im Anschluss daran flüchtete der 16-Jährige auf einem Fahrrad.

Befragungen von Zeugen ergaben im Rahmen der Fahndung Hinweise auf die Identität des 16-Jährigen. Beamte der Polizeiinspektion Fürth fuhren daraufhin die Wohnadresse des Gesuchten an und konnten den Jugendlichen dort festnehmen.

Er muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Körperverletzung und eines Vergehens gegen das Waffengesetz verantworten.

Janine Mendel

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal