Nürnberg (ots) – Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West lösten am Sonntagabend eine mutmaßliche Glücksspielrunde in einer Wohnung im Stadtteil Bärenschanze auf. Die anwesenden Personen wurden angezeigt.

Nachdem die Beamten Kenntnis erlangten, dass sich in dem Anwesen mutmaßlich Personen zum illegalen Glücksspiel treffen würden, betraten Einsatzkräfte des USK Mittelfranken die Wohnung gegen 17:30 Uhr. Tatsächlich stellten die Polizisten über ein Dutzend Männer im Alter von 33 bis 60 Jahren fest, die sowohl an augenscheinlichen Spieltischen sowie an Spielautomaten zu Gange waren.

Die Einsatzkräfte stellten mehrere tausend Euro sowie weitere Beweismittel sicher. Gegen die anwesenden Personen leiteten die Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel ein. Zudem wurden entsprechende Ordnungswidrikeitenverfahren wegen infektionsschutzrechtlichen Verstößen eingeleitet.

Marc Siegl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal