Nürnberg (ots) – Am Donnerstagmittag (15.04.2021) kontrollierten Polizeibeamte am Nürnberger Plärrer einen jungen Mann, der versucht hatte einen Joint zu verstecken. Seine 17-jährige Begleiterin war mit der Kontrolle offenbar nicht einverstanden und griff einen Beamten an.

Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte konnten am Donnerstagmittag gegen 12:30 Uhr im Bereich des U-Bahn-Verteilers Plärrer einen Jugendlichen (17) beobachten, wie dieser bei Erblicken der Streife versucht hatte einen Gegenstand zu verstecken. Bei näherer Überprüfung stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Gegenstand augenscheinlich um eine Zigarette mit einem Tabak-Marihuana-Gemisch (sog. Joint) handelte.

Nach einem kurzen Fluchtversuch konnten die Polizeibeamten den jungen Mann einholen und einer entsprechenden Kontrolle unterziehen. Er war zu diesem Zeitpunkt in Begleitung einer 17-jährigen Jugendlichen.

Als der Jugendliche für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Streifenfahrzeug verbracht werden sollte, mischte sich seine Begleiterin ein. Sie griff dabei einen Polizeibeamten tätlich an und stieß wüste Beleidigungen aus.

Erst nach Eintreffen von weiteren Polizeistreifen beruhigte sich die Situation.

Der angegriffene Beamte verletzte sich bei dem Vorfall leicht.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen in die Obhut der Erziehungsberechtigten übergeben.

Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Gegen die 17-jährige Jugendliche leitet die Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts eines Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und einer Beleidigung ein.

Markus Baumann / tb

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal