Nürnberg (ots) –

Der intensive Geruch von Marihuana verursachte am frühen Freitagabend (22.04.2022) einen Polizeieinsatz im Nürnberger Süden. In einer Wohnung fanden die Beamten daraufhin eine Aufzuchtanlage mit Marihuanapflanzen.

Die Polizei war gegen 17:50 Uhr verständigt worden, weil sich im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Katzwanger Straße ein verdächtiger Geruch ausbreitete. Als eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd das Anwesen betrat, konnten die Beamten einen deutlichen Marihuanageruch wahrnehmen, der aus einer der Wohnungen drang.

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft öffnete die Polizei die betroffene Wohnung. Neben dem 30-jährigen Wohnungsinhaber fanden die Beamten eine kleine Aufzuchtanlage für Marihuana sowie Cannabissamen und bereits geerntete Marihuanadolden auf.

Die Polizeibeamten stellten das gesamte Rauschgift sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln gegen den 30-Jährigen ein.

Erstellt durch: Lisa Hierl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal