Schwabach (ots) –

Bereits am 07.04.2022 entsorgten Unbekannte mehr als einhundert Batterien im Behringersdorfer Forst (Lkrs. Nürnberger Land). Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

In der Zeit zwischen 08:15 Uhr und 11:45 Uhr legten Unbekannte die giftigen Nickel-Cadmium-Akkumulatoren im Wald nördlich von Behringersdorf ab und entfernten sich unerkannt.

Der Ablageort befindet sich unweit eines Waldweges rechts neben der Verbindungsstraße zwischen Behringersdorf und Günthersbühl, direkt nach dem Ortsausgang Behringersdorf.

Die Kriminalpolizei Schwabach hat die Ermittlungen wegen des unerlaubten Umgangs mit Abfällen übernommen und vor Ort eine Spurensicherung durchgeführt.

Auf Grund der Vielzahl der Batterien ist es möglich, dass der oder die Täter zum Transport ein Fahrzeug verwendet haben. Zeugen, die im genannten Zeitraum Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Vorfall gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Erstellt durch: Lisa Hierl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal