Nürnberg (ots) –

In der Nacht zum Samstag (05.03.2022) brach aus noch nicht geklärter Ursache in einer Wohnung einer Seniorenresidenz im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof ein Brand aus. Eine Person wurde schwer verletzt.

Gegen 00:40 Uhr wurde der Einsatzzentrale ein Brand im vierten Obergeschoss eines Anwesens in der Bingstraße gemeldet. Eine 81-jährige Bewohnerin konnte aufgrund der Flammen und des Rauches ihre Wohnung nicht selbständig verlassen und musste von der alarmierten Feuerwehr gerettet werden. Die 81-Jährige wurde unter anderem mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation sowie Verbrennungen in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

Der Berufsfeuerwehr Nürnberg sowie der Freiwilligen Feuerwehr Nürnberg gelang es schließlich das Feuer rasch zu löschen. Die Höhe des durch den Brand entstandenen Sachschadens wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des Brandgeschehens übernommen.

Erstellt durch: Mirjam Werner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal