Nürnberg (ots) –

Am Mittwochmorgen (08.12.2021) verletzte ein 45-jähriger Mann im Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf einen Rettungssanitäter. Der 45-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Der 45-jährige Mann verständigte gegen 09:30 Uhr den Rettungsdienst, da er wegen gesundheitlichen Problemen medizinische Hilfe benötigte. Als der verständigte Notarzt und ein Rettungswagen vor Ort waren, zeigte sich der 45-Jährige aus noch nicht geklärter Ursache sehr aggressiv.

Hierbei griff der Mann unvermittelt einen Rettungsassistenten an und schlug diesem mehrfach mit der Faust in das Gesicht. Der Angegriffene erlitt hierdurch leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte zogen sich nach dem Angriff zurück und verständigten die Polizei.

Die alarmierten Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd beruhigten den Mann, sodass die weitere medizinische Versorgung durchgeführt werden konnte.

Der 45-Jährige muss sich unter anderem wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte und Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

Erstellt durch: Michael Petzold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal