Ansbach (ots) –

In den vergangenen Tagen ermittelten Beamte der Ansbacher Kriminalpolizei in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Ansbach in einem Großverfahren im Betäubungsmittelbereich.

Es kam zu einer Vielzahl von Durchsuchungen mit Sicherstellungen und Festnahmen. Das Handelsvolumen bewegt sich im dreistelligen Kilobereich.

Medienvertreter werden deshalb zu einer gemeinsamen Pressekonferenz

am Mittwoch, 03.11.2021

um 13:00 Uhr

in den Räumen der Kriminalpolizeiinspektion Ansbach, Schlesierstraße 34,
herzlich eingeladen.

/ Rainer Seebauer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal