Mettmann (ots) –

Am Mittwoch (5. Januar 2022) ist bei einem Verkehrsunfall an der Straße „Auf dem Sändchen“ in Langenfeld eine 68-jährige Autofahrerin aus Langenfeld leicht verletzt worden. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen war Folgendes geschehen:

Gegen 17:45 Uhr war eine 83-jährige Langenfelderin in ihrem Ford Ka über die Straße „Auf dem Sändchen“ in Richtung der Theodor-Heuss-Straße gefahren. Als sie dort die Straße überqueren wollte, missachtete sie laut Angaben mehrerer Zeugen eine rote Ampel und fuhr frontal und ungebremst in die Seite eines BMW einer 68-jährigen Langenfelderin hinein.

Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrzeuge erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Die 68-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wollte im Anschluss an die Unfallaufnahme selbst vorsorglich ein Krankenhaus aufsuchen. Die Unfallverursacherin selbst verblieb glücklicherweise unverletzt. Die Polizei musste die Kreuzung zur Dauer der Unfallaufnahme für den Verkehr sperren.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal