Mettmann (ots) – Wie die Feuerwehr der Stadt Monheim am Rhein und die Kreispolizeibehörde Mettmann bereits berichteten, hat in der Nacht von Samstag (3. Juli 2021) auf Sonntag (4. Juli 2021) eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Friedenauer Straße in Monheim am Rhein gebrannt.

Am heutigen Dienstag (6. Juli 2021) haben die fachkundigen Brandermittler des zuständigen Kriminalkommissariats 11 den Brandort an der Friedenauer Straße erneut aufgesucht, wobei sie von einem externen Brandsachverständigen unterstützt wurden. Bei den Ermittlungen vor Ort konnten die Experten zweifelsfrei feststellen, dass der Brand in der Wohnung durch einen stromtechnischen Defekt an einem der in der Wohnung befindlichen Elektrogeräte entstanden ist.

Der bei dem Brand entstandene Sachschaden wird auf eine Summe von 300.000 bis 400.000 Euro geschätzt. Neben der komplett ausgebrannten Wohnung im zweiten Obergeschoss sind auch die darüber liegenden Wohnungen bis auf weiteres erst einmal unbewohnbar.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal