Mettmann (ots) – Am Donnerstagmorgen (4. März 2021) kam es an der Schneiderstraße in Langenfeld zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 24-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde.

Nach dem aktuellen Stand der Unfallermittlungen war Folgendes geschehen:

Gegen 9:10 Uhr war ein 20-jähriger Langenfelder mit seinem Firmentransporter über die Schneiderstraße gefahren. Als er auf das Gelände eines Autohauses abbiegen wollte, sah er nicht, dass dort gerade ein Radfahrer die Einfahrt passierte. So fuhr der 20-Jährige den 24-jährigen Radfahrer an, sodass dieser zu Boden stürzte.

Dabei wurde der Radfahrer verletzt. Der 20-jährige kümmerte sich gemeinsam mit Mitarbeitern aus dem Autohaus um den 24-Jährigen, bis die Rettungskräfte eintrafen. Der Langenfelder wurde daraufhin ins Krankenhaus gebracht, wo er vorsorglich stationär aufgenommen wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Fahrer des Transporters verblieb unverletzt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal