Mettmann (ots) – Ein Trio aus Moers konnte am Mittwochmittag (17. Februar 2021) wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls von der Polizei auf frischer Tat gestellt werden. Im Kofferraum fanden die Beamten Kosmetikartikel im Wert von mehreren hundert Euro.

Das war geschehen:

Im Rahmen eines Einsatzes zur Verhinderung von Taschendiebstählen hielt sich eine zivile Streifenwagenbesatzung gegen 13:45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Walder Straße in Hilden auf. Die Beamten beobachteten ein Trio, welche sich nacheinander sowohl in einen Verbrauchermarkt als auch in einen Drogeriemarkt begab. Als die zwei Frauen und der Mann zu ihrem auf dem Parkplatz abgestellten Skoda Octavia zurückkehrten, wurden sie wegen des Verdachts des Ladendiebstahls kontrolliert. Im Kofferraum des Fahrzeuges wurden die Beamten fündig: Versteckt in einem Müllsack konnten die Zivilkräfte zahlreiche Kosmetikartikel aber auch Nahrungsmittel und diverse andere Drogerieware im Wert von mehreren hundert Euro sicherstellen.

Das Trio wurde zur weiteren Sachverhaltsklärung zur Polizeiwache Hilden gebracht. Erste Ermittlungen ergaben, dass die zwei 30 und 40 Jahre alten Frauen sowie der 30-jährige Mann aus Moers stammen und bereits wegen gleichgelagerter Delikte kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten sind. Gegen die Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls eingeleitet. Nach Abschluss erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen wurde das Trio anschließend von der Polizeiwache entlassen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal