Mettmann (ots) – Ein 58-jähriger Motorradfahrer hat am Sonntagnachmittag (28. Februar 2021), bei dem Versuch, sein Motorrad durch Anrollen zu starten, auf der Straße „Gröndelle“ in Velbert die Kontrolle verloren und sich schwer verletzt. Sowohl an dem Motorrad als auch an einem ebenfalls beteiligten geparkten Mazda entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Das war geschehen:

Nach Zeugenangaben befuhren der 58-jährige Weseler und ein 53-jähriger Bottropper am Sonntagnachmittag, gegen 14:45 Uhr, gemeinsam mit ihren Motorrädern den Velberter Ortsteil Langenberg. Sie bogen in die Straße „Gröndelle“ ein und bemerkten zu spät, dass es sich um eine Sackgasse handelt. Bei dem Versuch, auf der einspurigen Fahrbahn zu wenden ging die Kawasaki des 58-Jährigen plötzlich aus. Der Weseler versuchte, das Motorrad zu starten, indem er es die bergab führende Fahrbahn herabrollen ließ. Hierbei verlor er augenscheinlich die Kontrolle über sein Motorrad und fuhr auf dem Hinterreifen in einen am Fahrbahnrand abgestellten Mazda CX-3.

Durch den Zusammenstoß stürzte der 58-Jährige und verletzte sich schwer. Er wurde zur stationären Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Sowohl die Kawasaki als auch der Mazda wurden durch den Zusammenstoß stark beschädigt. Der Gesamtsachschaden wird auf circa 35.000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal