Mettmann (ots) – Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle hat die Polizei am Dienstagnachmittag (13. April 2021) gegen 15 Uhr einen 39-jährigen Wuppertaler in Velbert-Mitte stark alkoholisiert aus dem Verkehr gezogen.

Der Wuppertaler kam einer Streifenwagenbesatzung auf der Heiligenhauser Straße entgegen, als sich diese entschied, dem grünen VW Polo zu folgen. Während der Nachfahrt zeigte der 39-jährige Fahrer keine Auffälligkeiten. In der Straße Am Stinder konnte der Fahrer durch die Beamten kontrolliert werden, wobei diese einen starken Alkoholgeruch feststellten.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,14 Promille (1,07 mg/l). Der 39-jährige Wuppertaler wurde zur Wache in Velbert gebracht, wo eine ärztliche Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde wegen der absoluten Fahruntüchtigkeit beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal