Mettmann (ots) –

Bereits am Dienstagnachmittag (26. Oktober 2021) hat ein bislang unbekannter Mann in Velbert-Langenberg eine 15 Jahre alte Schülerin in schamverletzender Weise berührt und begrapscht. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Folgendes war nach Angaben der Jugendlichen geschehen:

Gegen 16:10 Uhr war die 15-Jährige auf dem Nachhauseweg von der Schule entlang der Hauptstraße gegangen, als sie auf Höhe des Historischen Rathauses einem Mann begegnete, der sie erst in ein Gespräch verwickelte und ihr dann unter das T-Shirt griff, wo er sie in schamverletzender Weise berührte.

Die Jugendliche versuchte nun, wegzurennen, jedoch soll der Mann sie am Arm festgehalten haben. Letztendlich schaffte es die 15-Jährige jedoch, sich loszureißen, ehe sie dann nach Hause lief.

Am Donnerstagabend (28. Oktober 2021) brachte die Jugendliche den Vorfall bei der Polizei zur Anzeige. Dabei gab sie auch die folgende Täterbeschreibung an:

   - männlich
   - circa 30 bis 40 Jahre alt
   - "pummelige" Statur
   - braune, schulterlange Haare
   - brauner Vollbart
   - trug eine Brille

Die Polizei fragt: Wer kennt eine Person, auf die die Beschreibung zutrifft oder kann sonstige sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen? Sachdienliche Angaben nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051 946-6110 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal