Mettmann (ots) –

Am Mittwoch (30. März 2022) kam es in Wülfrath zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autofahrern und einem Linienbus. Hierbei entstand ein hoher Sachschaden. Ernsthaft verletzt wurde bei dem Unfall jedoch glücklicherweise niemand.

Folgendes war geschehen:

Nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen war gegen 13:35 Uhr ein 18-jähriger Wülfrather in seinem Chevrolet Kalos über die Alte Ratinger Landstraße in Richtung „Zur Fliethe“ gefahren. Dort bog er nach derzeitigem Erkenntnisstand ohne auf den vorfahrtberechtigten Verkehr zu achten nach links ab. Hierbei stieß sein Fahrzeug mit dem VW Golf eines 19-jährigen Erkrathers zusammen, der gerade über die Straße „Zur Fliethe“ gefahren war. Aufgrund der Kollision der beiden Autos wurde der Kalos des 18-Jährigen dann noch in einen nur mit dem Busfahrer besetzten Linienbus geschoben, welcher in entgegengesetzter Richtung über die Straße „Zur Fliethe“ unterwegs war.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand ernsthaft verletzt – keiner der Beteiligten benötigte vor Ort eine ärztliche Behandlung. Allerdings entstand bei dem Unfall ein hoher Sachschaden: Sowohl der Kalos als auch der Golf waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf eine Summe von mehr als 20.000 Euro.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal