Mettmann (ots) – In der Nacht zu Sonntag (16. Mai 2021) sind bislang unbekannte Täter in den Hühnerstall eines Streichelhofs im Velberter Herminghauspark eingebrochen und haben dort einen Hahn und mehrere Hühner getötet. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren – unter anderem wegen einer Straftat gegen das Tierschutzgesetz – eingeleitet und bittet hierbei um sachdienliche Hinweise von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen.

Das war geschehen:

Zu noch nicht genau bekannter Stunde verschafften sich die bislang noch unbekannten Täter in der Nacht zu Sonntag unberechtigterweise Zugang zu dem Hühnerstall auf den Streichelhof im Herminghauspark. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen rissen die Täter dabei die Verkleidung des Hühnerstalls ab und trieben die insgesamt fünf Hühner und einen Hahn zusammen. Anschließend wurden sie wahrscheinlich durch eine stumpfe Gewalteinwirkung getötet.

Am frühen Sonntagmorgen – gegen 7:30 Uhr – fand der zuständige Tieraufseher die Tiere in ihrem Gehege im getöteten Zustand vor und alarmierte die Polizei. Zum aktuellen Stand der Ermittlungen geht die Polizei aufgrund der Auffindesituation nicht davon aus, dass der Hahn und die Hühner von einem Fuchs oder anderen Tier gerissen wurden, sondern von einem oder mehreren Tätern. So wiesen alle Tiere massive Verletzungen im Hals und im Kopfbereich vor.

Daraufhin leiteten die alarmierten Polizeibeamten der Wache Velbert ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz (§17 TierSchG) sowie Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs ein.

Die Polizei fragt:

Wer hat in der Nacht zu Sonntag im Bereich des Herminghausparks verdächtige Beobachtungen gemacht oder weiß unter Umständen sogar, wer für den Tod der Hühner und des Hahns verantwortlich ist? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051 946-6110 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal