Mettmann (ots) –

Am Dienstagmittag (01. März 2022) zeigte sich ein bisher unbekannter Mann in schamverletzender Weise einer 36-Jährigen an der Schildsheider Straße in Erkrath. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

Gegen 13:30 Uhr bemerkte eine 36-Jährige einen jungen Mann, welcher ihr auf dem Gehweg der Schildsheider Straße in Höhe eines Kindergartens entgegenkam. Der Mann hatte sich in schamverletzender Weise entblößt. Er begab sich anschließend zu einer Grünfläche wo er seine exhibitionistische Handlung mit einem mitgeführten Handy filmte.

Die 36-Jährige informierte von ihrer Wohnanschrift aus folgerichtig die Polizei. Trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte der Tatverdächtige im Umfeld nicht mehr angetroffen werden.

Der Exhibitionist kann folgendermaßen beschrieben werden:

   - circa 20 Jahre alt
   - circa 175- 180 cm groß
   - schlanke Statur
   - südländischer Phänotyp
   - kurze dunkle Haare
   - bekleidet mit dunklen Turnschuhen, einer hellgrauen Jogginghose 
     und einer schwarze Jacke
   - trug eine helle Basecap

Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren ein und die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen oder zur Identität des Tatverdächtigen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Erkrath, Telefon 02104 / 9480 6450, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal