Mettmann (ots) – Nach dem Brand einer hölzernen Überdachung an einem Wohnhaus in der Nacht zu Samstag (09. Januar 2021) an der Straße „Am Feld“ in Ratingen ermittelt nun die Polizei zur Brandursache. Die Schadenshöhe wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Das war geschehen:

Gegen 02:10 Uhr bemerkte ein aufmerksamer Anwohner der Straße „Am Feld“ in Ratingen-Eggerscheidt einen auffälligen Lichtschein von dem Grundstück eines freistehenden Einfamilienhauses. Er informierte folgerichtig die Feuerwehr und die Polizei, welche bei ihrem Eintreffen eine brennende Überdachung für Kaminholz feststellten. Die circa zwei bis drei Meter hohen Flammen hatten glücklicherweise noch nicht auf das unmittelbar angrenzende Wohnhaus übergegriffen. Dank der zeitnah eingetroffenen Feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht und somit größerer Schaden verhindert werden.

Die Hausfassade wurde durch Rußablagerungen beschädigt, die hölzerne Überdachung brannte ab. Der Schaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Die Polizei leitete erste Ermittlungen zur Brandursache ein. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen könnte heiße Asche, die am Tag in einer Mülltonne entsorgt worden war, zu dem Brand geführt haben.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal