Mettmann (ots) – Am Dienstagvormittag (15. Juni 2021) wurde ein 78-jähriger Pedelecfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem 39-jährigen Rennradfahrer auf der Straße Niermannsweg in Erkrath so schwer verletzt, dass er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 39-Jährige blieb unverletzt.

Das war geschehen:

Gegen 09:40 Uhr befuhr ein 39-jähriger Erkrather die Straße Niermannsweg in Erkrath-Unterfeldhaus in Richtung Max-Planck-Straße. In Höhe der linksseitigen Einmündung zur Gerhart-Hauptmann-Straße hatte er die Absicht, einen vorausfahrenden Pedelecfahrer zu überholen. Im Überholvorgang scherte der 78-jährige Pedelecfahrer nach links aus, um in die Gerhart-Hauptmann-Straße abzubiegen.

Der 39-jährige Erkrather touchierte mit seinem Rennrad den Lenker des Pedelec, woraufhin der 78-Jährige die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und zu Boden stürzte.

Der 78-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er nach einer medizinischen Versorgung durch die hinzugezogenen Rettungssanitäter zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Rennradfahrer blieb unverletzt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal