Mettmann (ots) – Ein 53-jähriger Fahrradfahrer stürzte am Dienstagnachmittag (30. März 2021) von seinem Fahrrad, als er den „Von-Kniprode-Weg“ überqueren wollte. Er wurde so schwer verletzt, dass er in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Das war geschehen:

Gegen 15:55 Uhr befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Fahrrad den kombinierten Geh- und Radweg an der „Knipprather Straße“ in Fahrtrichtung „Düsseldorfer Straße“. In Höhe der Einmündung zum „Von-Kniprode-Weg“ hatte er die Absicht, diesen zu überqueren.

Nach Angaben einer Zeugin brach aus bisher ungeklärter Ursache die Federung des Vorderrads, als der Fahrradfahrer den Bordstein hinab und auf die Fahrbahn fuhr. Das Vorderrad brach aus der Halterung und der Fahrradfahrer, welcher keinen Helm trug, verlor das Gleichgewicht und kam zu Fall.

Der 53-Jährige wurde durch hinzugezogene Einsatzkräfte des Rettungsdienstes erstmedizinisch versorgt und anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, in welchem er stationär verbleiben musste.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal