Mettmann (ots) –

Am Donnerstagmorgen (10. März 2022) erfasste eine 79-Jährige mit ihrem VW Golf eine 16-jährige Radfahrerin, als diese nach Zeugenangaben die Volkardeyer Straße in Ratingen in Höhe der Einmündung „Zur Spiegelglasfabrik“ vorfahrtberechtigt überqueren wollte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Radfahrerin schwer verletzt. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:

Gegen 07:45 Uhr hatte eine 16-Jährige die Absicht, im Einmündungsbereich Volkardeyer Straße / Zur Spiegelglasfabrik in Ratingen-West, die Volkardeyer Straße an der beampelten Fußgängerfurt zu überqueren.

Als die Radfahrerin die Fußgängerfurt aus Richtung Zur Spiegelglasfabrik kommend nutzte, fuhr eine 79-jährige Ratingerin mit ihrem VW Golf die Radfahrerin an, als diese mit ihrem VW Golf die Volkardeyer Straße in Richtung Düsseldorfer Straße befuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 16-Jährige zu Boden geschleudert und schwer verletzt.

Nach Zeugenangaben missachtete die Fahrzeugführerin die für sie Rotlicht zeigende Ampel vor der Fußgängerfurt und fuhr die vorfahrtberechtigte Radfahrerin, welche bei Grünlicht die Volkardeyer Straße überquerte, mit ihrem Fahrzeug an.

Die 16-Jährige wurde durch die hinzugezogenen Rettungskräfte nach einer erstmedizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht, in dem sie zur stationären Behandlung verblieb.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Volkardeyer Straße in Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße einseitig gesperrt.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfallgeschehen tätigen können, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal