Weinheim / Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Was einen 34-Jährigen am Montagabend zum Angriff eines für ihn Fremden verleitete ist bislang Ermittlungssache des Polizeireviers Weinheim, allerdings könnte eine erhebliche Alkoholisierung des Mannes mit ursächlich gewesen sein.
Mit knapp 2,7 Promille Alkohol in der Atemluft beleidigte der Beschuldigte beim Vorbeigehen einen Bewohner der Alten Landstraße, der sich gerade in seinem Garten aufhielt. Als dieser hierauf nicht einging, ging der 34-Jährige um 17:25 Uhr durch das Gartentor auf das Grundstück des Bewohners und schlug diesem gegen die Brust und packte im am Kragen, wobei er weiter wüste Beschimpfungen aussprach. Schließlich gelang es dem Mann den Angreifer aus dem Garten zu drängen und die Polizei zu alarmieren.
Durch die Sirenen vorgewarnt, flüchtete der 34-Jährige zunächst, konnte aber schnell von den Beamten des Polizeireviers Weinheim eingeholt und festgenommen werden. Dabei schlug er einem Uniformierten ins Gesicht und leistete Widerstand gegen seine Festnahme.
Der Mann wurde anschließend in das Polizeirevier gebracht, wo seine Personalien festgestellt und ihm eine Blutprobe entnommen wurde.
Er muss sich nun wegen Beleidigung, Körperverletzung, Tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.
Der Bewohner und der Polizeibeamte wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal