Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Bereits in der Halloween-Nacht vom 31.10. auf den 01.11.2021 wurde in Weinheim ein 31-jähriger Mann Opfer eines räuberischen Diebstahls. Der Mann befand sich gegen am Gleis 1 des Hauptbahnhofs in Weinheim, wo er sich auf einer Bank niedergelassen hatte. Aufgrund seiner Alkoholisierung schlief er dabei ein. Gegen 23 Uhr traten zwei unbekannte Männer und eine Frau an den Schlafenden heran und entwendeten ihm, dessen Wehrlosigkeit ausnutzend, dessen Mobiltelefon und Geldbörse. Dabei erwachte der Mann, bemerkte den Diebstahl und verfolgte die nun flüchtenden Täter. Am Zugang zu Gleis 2 holte er das Trio ein und ergriff einer der beiden Männer. Daraufhin schlug ihm der andere Mann mehrfach gezielt mit der Faust ins Gesicht, um im Besitz des Diebesguts zu bleiben. Die drei Täter flüchteten anschließend in eine einfahrende S-Bahn. Um den Geschädigten am Einsteigen in die Bahn zu hindern, schubsten sie ihn mehrfach in Richtung Bahnsteil, bis die Bahn schließlich mit den Tätern aber ohne den Geschädigten losfuhr.

Die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls hat das Fachdezernat des Kriminalkommissariats Mannheim übernommen.

Im Rahmen der Ermittlungen konnten zwischenzeitlich Aufnahmen der Videoüberwachung in der S-Bahn gesichert werden. Darauf sind zwei der drei Täter zu erkennen.

Die Lichtbilder sind unter folgendem Link auf dem Fahndungsportal der Polizei Baden-Württemberg abrufbar:

https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/weinheim-raeuberischer-diebstahl/

Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam geworden sind und sachdienliche Hinweise zu den drei Täter geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal